Am Freitag, 26.05.2023 und Samstag, 27.05.2023, konnten wir mit zwei Mitgliedern unserer Wehr an einem Bodenbrandbekämpfungsseminar, durchgeführt von den Bodenbrandbekämpfern des Bezirkes Kufstein, in Radfeld teilnehmen.

Am Freitag Abend ging es im Theorieteil vor allem um Begrifflichkeiten, Taktiken bei der Bodenbrandbekämpfung aber auch die Unterschiede zu einem „08/15“ Brandeinsatz. So wurde unter anderem noch einmal die Wichtigkeit der richtigen Einsatzbekleidung hervorgehoben, welche leichter, und somit besser geeignet für schwere körperliche Arbeit im Gelände, ist. Ebenso wurde der Tätigkeitsbereich der Flughelfer in einem Fachvortrag vorgestellt, vor allem, wie man sich, Flugdienst und Bodenbrandbekämpfer, im gemeinsamen Einsatz unterstützen kann. Auch von der Bergrettung gab es einen Vortrag, dabei wurde vor allem das Waldbrandsicherungsset vorgestellt, das speziell für die Tätigkeit der Bodenbrandbekämpfung entwickelt wurde.

Am Samstag wurde dann theoretisches in der Praxis umgesetzt. Auf drei Stationen wurde abwechselnd geübt. Auf einer Station wurde eine Feuerschneiße gegraben, auf einer weiteren Station wurde ein Löschangriff im Gelände mit D- Schläuchen vorgetragen. Bei der dritten Station wurde von der Bergrettung eine Seilsicherung aufgebaut und das Waldbrandsicherungsset in der Praxis getestet.

Zum Abschluss wurde es dann noch richtig warm. Getreu dem Motto „If you want to fight fire you have to train with fire“ (Wenn man Feuer bekämpfen will, muss man mit Feuer trainieren) wurden kleine Bodenfeuer gelegt und die verschiedenen Löschmethoden ausprobiert.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Teilnehmer dann in das Wochenende entlassen.

Wir danken OBI Roland Egger und seinem Team, der Feuerwehr Radfeld und der Bergrettung für eine spannende und lehrreiche Ausbildung!

 

« 1 von 2 »