Die FF des Abschnitts Langkampfen führten heuer die alljährliche Abschnittsübung in der Gemeinde Langkampfen in Niederbreitenbach bei neu errichteten Wohnblöcken durch. Als Szenarium wurde angenommen, dass in der Tiefgarage ein Fahrzeug in Brand geriet. Auf Grund der starken Rauchentwicklung konnten sich 6 Personen nicht mehr ins Freie retten. Nach der Erkundung des Einsatzleiters der FF Niederbreitenbach wurde Abschnittsalarm ausgelöst und die Feuerwehren rückten zur Unterstützung nach Niederbreitenbach aus. Zahlreiche Atemschutztrupps bekämpften den Brand in der Tiefgarage und führten die Personenrettung durch. Weiters wurden eine Einsatzleitung und dazu eine Atemschutzsammelstelle durch die FF Unterlangkampfen errichtet, sowie die notwendige Wasserversorgung zur Brandbekämpfung aus dem Hydranten Netz und mittels Tragkraftspritzen sichergestellt.

An der Übung nahmen die 7 Feuerwehren des Abschnittes und die FF Kufstein mit 12 Einsatzfahrzeugen und 100 Einsatzkräften teil.

Die anwesenden Bürgermeister, ABI Stefan Thaler, ABI aD Manfred Fahrthofer und zahlreiche Zuschauer konnten sich ein positives Bild über die Arbeit der Einsatzkräfte machen. Es wurde die vorbildhafte Übungsvorbereitung durch die FF Niederbreitenbach gelobt und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehren des Abschnittes hervorgehoben. Anschließend lud die veranstaltende FF Niederbreitenbach zur Nachbesprechung ins Gerätehaus.

 

« 1 von 2 »

 

 

Teilen mit: